Aktuelles zum Thema đź‘… Zungenkrebs

Geschätzte Lesezeit: 24 Minuten

Foto: Die Narbe von der Radialislappen-Transplantation an meinem Unterarm

Eine seltene Krebsart

 

Da der Zungenkrebs eine recht seltene Krebsart ist und in den Medien etwas stiefmütterlich behandelt beziehungsweise immer nur mit Alkoholikern und Kettenrauchern in Verbindung gebracht wird, werde ich in diesem Blogartikel aktuelle Informationen zum Thema sammeln und kontinuierlich veröffentlichen.

Wenn du mich mit 6,50 € fĂĽr meine Arbeit unterstĂĽtzen möchtest, kannst du mein “Tagebuch”auf Steady abonnieren.

 

Bluttest fĂĽr Krebserkennung

Neues Verfahren deckt nicht nur Krebserkrankungen auf, sondern erkennt auch, ob der Krebs im Körper des Patienten gestreut hat.
 
NMR-Metabolomik:
 
“Mithilfe eines Magnetfeldes und Radiowellen werden bestimmte Biomarker im Blut, die sogenannten Metaboliten, identifiziert. “Krebszellen haben aufgrund ihrer unterschiedlichen Stoffwechselprozesse besondere metabolomische FingerabdrĂĽcke”, erklärt Dr. James Larkin, der an der Studie mitgearbeitet hat.”
 
Deutschsprachiger Artikel darĂĽber bei t-online
Englischsprachiger Artikel in newsNationUSA

 

Wartezimmer Radiologie Universitätsmedizin Rostock

Eine Leidensgenossin

 
Jay Aston, eine britische Sängerin, hatte eine Operation, wie ich sie auch hinter mir habe und beschreibt die Operation, die auch ihr Leben gerettet hat, im “Mirror”. Teile dieses Artikels habe ich fĂĽr dich ĂĽbersetzt. Ihre Operation war fast identisch mit meiner, nur dass bei mir das Gewebe zur Rekonstruktion der Zunge vom Handgelenk (Radialislappen) und die Adern und Nerven vom Unterarm entnommen wurden und nur die Spalthaut zur Abdeckung der Radialislappen-Wunde vom Oberschenkel. Die ist aber nicht angewachsen.
 
 
Die britische Sängerin Jay Aston musste sich einer zermürbenden siebenstündigen Operation unterziehen, damit ein Teil ihrer Zunge und ihrer Lymphknoten entfernt werden konnte, dann wurde Gewebe von ihrem Oberschenkel entnommen und durch ihren aufgeschnittenen Hals eingeführt, um den hinteren Teil ihrer Zunge zu rekonstruieren. (Anmerkung: wie bei mir auch)
 
Jay gestand, dass sie aussah, als würde sie „zu einer Halloween-Party gehen“, nachdem die „ziemlich grauenvolle“ Operation stattgefunden hatte.
 
(Anmerkung: Ich sagte nach der OP als erstes, als ich mich im Spiegel sah, dass ich wie Frankenstein aussehe)
 
Jay erklärte, dass sie ein Lispeln entwickelt hatte, aber hoffte, dass sich ihre Sprache nach ein paar Monaten Physiotherapie wieder normalisieren würde.
 
Jay enthĂĽllte, wie sie diagnostiziert wurde, und sagte: „Es war eigentlich mein Zahnarzt. Ich ging regelmäßig zur Untersuchung. Ich hatte einen kleinen weiĂźen Fleck auf meiner Zunge. Das war vor ein paar Jahren. Ich hatte damals eine Biopsie und es war in Ordnung. Ich bin regelmäßig zur Kontrolle gegangen.”
 
„Um die Weihnachtszeit herum begann es sich zu verändern und breitete sich von vorne nach hinten aus. Ich hatte eine erste Operation, bei der sie ein StĂĽck von vorne nach hinten versetzten. Sie dachten, es wĂĽrde kein Krebs sein. Leider war alles voller Krebs, deshalb danach diese größere Operation.”
 
„Sie haben alles Krebsgewebe weggeschnitten und sie bauten meine Zunge wieder neu auf. Sie haben ein StĂĽck meines Oberschenkels entfernt, haben meinen Hals aufgeschnitten und haben meine Lymphknoten entfernt. Sie haben das neue Zungengewebe durch meinen aufgeschnittenen Hals an die Zunge angenäht. Ich sah aus, als wĂĽrde ich auf eine Halloween-Party gehen wollen.”
 
“Es ist unglaublich, was sie leisten können, und die Chirurgen waren fantastisch.”
 
Jay konnte anfangs nicht sprechen und hatte Narben von der Operation, war aber besorgt über die Möglichkeit, ihre Tochter im Teenageralter zu verlassen und sie nicht aufwachsen sehen zu können.
 

Neue Bestrahlungsmethode

Die Ăśbersetzung eines Artikels der MSK-Cancer Center in New York vom 20.2.2022

Robert Rosenfeld dachte, der Kloß, den er Ende 2018 in seinem Hals spürte, sei nur ein Symptom einer Erkältung, die nicht verschwinden würde.

Er besuchte einen Hals-Nasen-Ohren-Spezialisten, der bei der ersten Untersuchung nichts sah, aber Robert wusste, dass etwas nicht stimmte und bat um einen CT-Scan.

Der Spezialist rief ihn mit der schlechten Nachricht an: Es war mit ziemlicher Sicherheit Krebs. Eine Biopsie bestätigte, dass er Krebs im Stadium 2 am Zungengrund und an zwei angrenzenden Lymphknoten hatte. Der Tumor war positiv für das humane Papillomavirus (HPV).

Robert, damals ein 69-jähriger Autoverkäufer auf Long Island, traf sich mit Krebsärzten in der Nähe seiner Heimatstadt Hauppauge, New York, um sich über Behandlungsmöglichkeiten zu informieren. Er erkannte, dass er vor einem harten Weg stand:

Die Standardbehandlung würde 7 Wochen Bestrahlung sein, während derer er auch 3 Runden Chemotherapie erhalten würde. Die Standard-Strahlungsdosis würde wahrscheinlich wunde Stellen im Mund, Schluckbeschwerden, Mundtrockenheit (durch Schäden an den Speicheldrüsen), Geschmacksverlust und Übelkeit verursachen.

Radioonkologin C. Jillian Tsai von “Memorial Sloan Kettering”, C. Jillian Tsai: “

Robert wollte eine zweite Meinung, und sein medizinischer Onkologe empfahl dringend das “Memorial Sloan Kettering Cancer Center”. Als Robert anrief, konnte er gleich am nächsten Tag zur Radioonkologin C. Jillian Tsai kommen. „Als ich Dr. Tsai traf, war sie unglaublich“, sagt Robert.

„Sie sagte mir, womit ich es zu tun hatte, aber auch, dass der Krebs, den ich hatte, heilbar sei.“

Es gab noch ein weiteres groĂźes Plus: Dr. Tsai konnte eine deutlich reduzierte Strahlendosis anbieten, um Nebenwirkungen zu verringern.

In den letzten zehn Jahren hat MSK Deeskalationsansätze fĂĽr HPV-positiven Kopf- und Halskrebs implementiert. Eine Methode, die von Nancy Lee, Service Chief of Head and Neck Radiation Oncology, im Auftrag des Managementteams fĂĽr Kopf- und Halskrankheiten von “MSK” entwickelt wurde, revolutionierte die Strahlenbehandlung und verbesserte die Lebensqualität der Patienten erheblich.

„Ein absoluter Game Changer“

Die Strahlendosis wird in Einheiten namens Gray (Gy) gemessen. Der Standardansatz zur Behandlung von Kopf- und Halskrebs war lange Zeit 70 Gy für jeden sichtbaren Tumor und 50–60 Gy für einen großen umgebenden Bereich, der unsichtbare Tumorzellen beherbergen kann. Aufgrund der hohen Dosis und der großen behandelten Fläche kann dies für Patienten schwierig sein, die normalerweise 20 bis 30 Pfund abnehmen und möglicherweise für mehrere Monate arbeitsunfähig sein müssen.

Aber Dr. Lee erinnerte sich an Forschungen aus früheren Jahren, die zeigten, dass nur 30 Gy erforderlich waren, um HPV-positiven Analkrebs erfolgreich zu behandeln. Sie dachte, dass die gleiche Dosis für bestimmte Kopf- und Halskrebsarten möglich sein könnte.

Im Jahr 2015 begannen Strahlenonkologen von MSK mit der Behandlung ausgewählter Patienten mit HPV-positivem Kopf- und Halskrebs mit nur 30 Gy sowohl des sichtbaren Tumors als auch aller umgebenden Bereiche über 3 Wochen mit nur 2 Zyklen Chemotherapie. Die Senkung der Dosierung hat sich als sicher und wirksam erwiesen. Die Patienten haben weniger Halsschmerzen, weniger Müdigkeit und weniger Strahlenverbrennung. Sie haben nicht nur während der Behandlung, sondern auch danach eine viel bessere Lebensqualität.

„Dies war ein absoluter Wendepunkt für die Behandlung von Menschen mit diesen Krebsarten“, sagt Dr. Lee. „Der Unterschied in der Toxizität ist dramatisch.“ „Es ist wirklich schwer zu beschreiben, welchen enormen Unterschied das macht“, stimmt Radioonkologe Nadeem Riaz zu. Der MSK-Kopf- und Halschirurg Jay Boyle fügt hinzu, dass er die späten Nebenwirkungen der Bestrahlung, die früher in seiner Klinik üblich waren, nicht mehr sehe.

Roboter entfernt Zungenkrebs

Krebstumor im Gesicht eines Mannes in „narbenloser Operation“ im Krankenhaus in Delhi entfernt
 
Mit einer innovativen Technik haben Ă„rzte in einer “narbenlosen Operation” in einer privaten Einrichtung in Delhi, Indien, einen Tumor aus dem Gesicht eines 46-jährigen Krebspatienten entfernt, behauptete die Krankenhaus-Administration am Freitag.
 
Das Ärzteteam verschaffte sich Zugang zu seiner Mundhöhle, indem es unter dem Schlüsselbein des Patienten vier kleine Löcher von je 8 mm bohrte. Sein Krebs zeigte sich als Geschwür an der rechten unteren Wange und der Zunge, sagten sie.
 
Die Operation wurde im Dezember 2021 im “BLK-Max-Krankenhaus” im Zentrum von Delhi unter der Leitung von Dr. Surendra Kumar Dabas, leitender Direktor und Leiter der Abteilung fĂĽr chirurgische Onkologie und Roboterchirurgie, im BLK-Max-Krankenhaus und im Max-Krankenhaus in Shalimar Bagh, durchgefĂĽhrt.
 
OnkoChirurgen führten eine narbenlose Entfernung des Gesichtstumors bei dem 46-jährigen Patienten durch, per Roboter, sagte das Krankenhaus in einer Erklärung.
 
Mit einer innovativen und neuartigen Technik zur Krebsbehandlung entfernten die Ă„rzte den oralen Krebstumor im Stadium II aus seinem Gesicht, fĂĽgte er hinzu.

Hier der Original-Artikel in englischer Sprache

Ein weiterer Artikel zu diesem Fall

Narbenlose Roboterchirurgie: Keine externen Schnitte zur Entfernung von Tumoren. Alles was du wissen musst
 
Chirurgen des BLK-MAX-Krankenhauses in Delhi haben bei einem 46-jährigen Patienten, der an Mundkrebs litt, erfolgreich eine narbenlose Roboteroperation durchgeführt. Mit dieser neuen Technologie sagen Experten, dass es nicht notwendig sein wird, Schnitte an Wange und Hals zu machen, um den Tumor zu entfernen.
 
In der Operation wurden Mundkrebstumoren im Stadium II erfolgreich entfernt, ohne Schnitte an Wangen und Hals vorzunehmen. Nach der Operation gab es keine Spuren in Form von Narben im Gesicht des Patienten.
 
Der Patient Sujinder Singh, ein Bewohner von Sonipat, wurde zur Behandlung eines bösartigen Krebsgeschwulstes in das BLK-MAX Super Specialty Hospital eingeliefert. Nach einer gründlichen Untersuchung der Krebsstelle entschieden sich die Ärzte für eine narbenlose Roboteroperation anstelle der herkömmlichen Methode. Während der Operation wurden keine äußeren Schnitte an Gesicht und Hals des Patienten vorgenommen.
 
Dr. Surendra Kumar Dabas, Senior Director, Surgical Oncology and Scarless Robotic Surgery am BLK-Max Hospital und am Max Hospital Shalimar Bagh, sagte, dass der Krebs dieses 46-jährigen Patienten in Form eines Geschwürs im unteren Teil der rechten Seite der Wangea uftrat und in der Mitte der Zunge.
 
Um eine narbenlose Roboterchirurgie durchzuführen, wurden vier 8-mm-Löcher in der Nähe des Schlüsselbeins des Patienten gebohrt, und durch diese Löcher wurde die Tumorresektion erfolgreich durchgeführt.
 
Es ist kein Geheimnis, dass Mundkrebs und seine Behandlung mehrere schwerwiegende Komplikationen verursachen können, darunter Veränderungen im Aussehen des Mundes, Sprachprobleme und Schluckbeschwerden (Dysphagie).
 
Und diese können sogar zu emotionalen Problemen und dem RĂĽckzug aus dem normalen Alltag fĂĽhren. In der “narbenlosen Roboterchirurgie” hingegen erleidet der Patient keinen dieser oben genannten Effekte.
 
 

Inder verlor 60 % der Zunge durch Krebs

Heute, am 21.1.2022 habe ich einen Artikel in der “Indiatimes” gefunden und ĂĽbersetzt. Bei mir waren es ĂĽbrigens “nur 30 %”:

Ein Lehrer, der nicht sprechen konnte, nachdem er im Kampf gegen Krebs mehr als die Hälfte seiner Zunge verloren hatte, bekam in Bengaluru eine neue, indem er Gewebe aus seinem linken Arm verwendete, wie “The New Indian Express” berichtet.

Die Ă„rzte des “BGS Gleneagles Global Hospital” behandelten den 52-jährigen Nitin (Name geändert) erfolgreich. Er hatte ein groĂźes GeschwĂĽr am Zungenrand.

Bis dahin führte Nitin ein normales Leben, bekam dann aber einen großen Schock, als er herausfand, dass ein krebsartiges Geschwür, das mehr als die Hälfte seiner Zunge betraf, ihn daran hinderte, zu sprechen und Nahrung zu schlucken. Seine Angewohnheit, fünf Jahre lang Tabak zu konsumieren, war der Auslöser für den Zungenkrebs.

Dr. Karthik Prasad von den BGS-Krankenhäusern war derjenige, an den er sich wandte, und er führte einige Tests durch, darunter CT-Scans und Biopsien. Die Ergebnisse zeigten, dass ein Plattenepithelkarzinom der Zunge vorlag.

Die Ärzte mussten eine Glossektomie durchführen und 60 % seiner Zunge mussten entfernt werden. Dann verwendete ein plastischer Chirurg den sogenannten Radialislappen – ein Gewebe aus seinem linken Unterarm, um eine rekonstruktive Operation an seiner Zunge durchzuführen.

Wunderbare Operation

Dafür sind Nitin und seine Familie dankbar. „Als Schullehrer wäre der Verlust seiner Sprachfähigkeit eine große Behinderung in seinem Leben gewesen. Daher rekonstruierten unsere Mediziner eine Zunge mit einem Radialislappen, was ihm half, seine Fähigkeit zum Schlucken und Sprechen wiederzuerlangen und zu seiner Lehrtätigkeit zurückzukehren“, sagte Dr. Karthik.

An der Operation, die etwa 10 bis 12 Stunden dauerte, waren Dr. Karthik, Dr. Nataraj Naidu, chirurgischer Onkologe, Dr. Naveen Kumar, plastischer Chirurg, und das Anästhesie- und Intensivstationsteam, unterstützt von engagiertem Pflegepersonal, beteiligt.

„Einige der auffälligen Symptome sind ein Knoten in der Wange, ein weißer oder roter Fleck auf dem Zahnfleisch, der Zunge, den Mandeln oder der Mundschleimhaut und eine Wunde oder Läsion im Mund, die nicht innerhalb von zwei Wochen heilt; in solchen Fällen ist eine sofortige Behandlung erforderlich Aufmerksamkeit“, sagte Dr. Naidu.

“Nach der Diagnose ist es wichtig, das Stadium des Krebses zu ermitteln, das anhand der Tumorgröße erkannt werden kann, und wie weit er sich im Mund ausgebreitet hat.

Die Behandlungsmethode wird von den Ă„rzten entsprechend geplant”, sagte Sandeep Kumar, der CEO des BGS Gleneagles Global Hospital.

Haare auf der Zunge đź‘…

Bei mir wurde ja der Radialislappen, also ein StĂĽck auf der Innenseite des Handgelenkes sowie Adern und Nerven vom Unterarm bis hin zur Armbeuge zur Transplantation an die Zunge entnommen, von der 30 % wegen eines Plattenepithelkarzinoms wegoperiert werden mussten.
 
Mein HNO-Arzt erzählte mir bei einer Nachuntersuchung, dass er auf dem transplantierten Stück meiner Zunge ein Haar entdeckt hat.
 
Daran musste ich denken, als ich heute, 20.1.2022, einen Artikel in der “New York Post” entdeckte, den ich ins Deutsche ĂĽbersetzt habe.
 
Hier ist der Artikel:
 
Durch Zungenkrebs verlor eine Frau ihre (halbe) Zunge – bis sie “eine neue” aus ihrem Bein machen lieĂź. Chirurgen entnahmen Haut und Muskeln vom Oberschenkel der Frau, um den Teil ihrer Zunge wiederherzustellen, der durch ihre seltene Krebserkrankung mit Plattenepithelkarzinom (Zungenkrebs) verloren gegangen war. Cameron Newsom, 42, wurde die Hälfte ihrer Zunge entfernt, um Krebs zu bekämpfen, nachdem sie 2013 nach der Diagnose mit unerträglichen Schmerzen zu kämpfen hatte. „Zum Zeitpunkt meiner Diagnose hatte ich ĂĽber sieben Pfund abgenommen, weil ich weder essen noch trinken konnte“, sagte Newsom aus Colorado Springs, Colorado, gegenĂĽber Newsflare.
 
„Ich war damals 33 und in sehr guter Verfassung, also konnte ich nicht verstehen, warum mir das passierte.“ Alles begann, nachdem sie weiße Flecken auf ihrer Zunge bemerkte und ihr Zahnarzt eine Biopsie für die schmerzlose Stelle empfahl. Obwohl sie negativ auf Krebs diagnostiziert wurde, entwickelte sie ein Jahr später ein weiterer Fleck. Aber auch hier waren die Ergebnisse negativ.
 
Ihre Zunge wurde wund und extrem empfindlich, was das Essen, Trinken und Sprechen zu einem Albtraum machte. Während ihre Zahnärzte Antibiotika verschrieben, verschlimmerten sich die Symptome. Schließlich wurden ihre rosafarbenen Zungentumoren von einem Hals-Nasen-Ohren-Spezialisten diagnostiziert, der ihr im Wesentlichen ein „Todesurteil“ überreichte.
 
Sie hatte ein Plattenepithelkarzinom im Stadium 4. „Meine Reaktion war sofort: Ich bin bereit, dagegen anzukämpfen“, sagte sie, obwohl sie „noch nie so viel Angst hatte“. Aber die Behandlung – drei Chemorunden – erwies sich als zermürbend.
 
„Es gab Zeiten am Esstisch, in denen ich einfach in Tränen ausbrach, weil ich nichts essen konnte“, sagte sie. „[Mein Sohn] Hudson, der damals 5 Jahre alt war, wusste nicht, warum ich mich immer so aufregte, und es kam zu dem Punkt, an dem ich weder mit ihm noch mit meinem Mann sprechen konnte.“ Der „Tiefpunkt“ für sie war, dass sie keine Zeit mit ihren Freunden verbringen konnte und früh gehen musste. Sie erinnerte sich genau an ein Mal, als sie verärgert nach Hause kam, nur um zu sehen, wie Büschel ihrer Haare beim Duschen ausfielen.
 
Zum Glück war Newsoms Behandlung nicht umsonst: Sie begann erfolgreich mit der Heilung. Aber der nächste Schritt war die Entfernung des Tumors, was auch das Abschneiden eines Teils ihrer Zunge bedeutete.
 
Nach einer neuneinhalbstĂĽndigen Operation, die von einigen der besten Oralchirurgen des “MD Anderson Cancer Center” in Houston durchgefĂĽhrt wurde, wurde der infizierte Teil ihrer Zunge durch Haut und Muskeln ihres Oberschenkels ersetzt. „
 
Normalerweise nehmen sie Haut, Gewebe von deinem Unterarm (Radialislappen), aber ich bin nur 157 cm groß, also hatte ich nicht genug Haut (Gewebe) an meinem Unterarm, um zu ersetzen, was entfernt werden sollte“, sagte sie. „Allerdings war ich mein ganzes Leben lang ein Athlet, und von meinem Oberschenkel konnten sie viel gebrauchen.“
 
Die Genesung war für die Mutter eines Kindes nicht einfach, und als sie aufwachte, hatte sie Schläuche, die aus ihrem Hals und ihrer Nase kamen, damit sie essen und atmen konnte. Sie wurde auch im Krankenhaus ständig überwacht und erhielt weitere neun Wochen Bestrahlung und Chemotherapie, um die verbleibenden Krebszellen loszuwerden.
 
„Der seltsamste Teil der ganzen Erfahrung war, als ich eine raue Stelle auf dem implantierten Teil meiner Zunge spürte – und als ich in den Spiegel schaute, sah ich, dass es Härchen von meinem Oberschenkel waren!“
 
Jetzt lebt sie mit ihrem Ehemann Anthony, 42, und ihrem Sohn Hudson, 14, krebsfrei, nachdem sie wieder lernen musste, wie man spricht.
 
„Ich kann nur auf der rechten Seite meiner Zunge schmecken, was die gesunde Seite ist, und nur auf der rechten Seite kauen, weil die linke Seite mit meinem Zahnfleisch verbunden ist“, sagte sie.
 
„Meine Manieren sind schrecklich, weil mir Essen manchmal einfach aus dem Mund fällt, und wenn Essen unter meiner Zunge stecken bleibt, fühlt es sich an, als hätte man einen kleinen Stein im Schuh.“
 
Ein seltsames Gefühl an der Zunge, das sie als ähnlich wie „einen eingeschlafenen Arm oder ein eingeschlafenes Bein“ beschreiben würde, ist allerdings geblieben und sie fügt hinzu, dass es „ständig kribbelnd und taub“ ist.
 
Aber neun Jahre später ist sie ohne Rückfall immer noch Gym-Coach und lebt ihr Leben wie zuvor. „2013 war das härteste Jahr meines Lebens und ich hätte es nicht ohne die Unterstützung meines großartigen Anthony und dem Rest meiner Familie schaffen können“, sagte sie.

 

#mittelfingermittwoch auf meinem Twitter-Account
 
mittelfingermittwoch
 

Hier geht es zu meinem sehr ausfĂĽhrlichen Blogartikel “Mein Kampf gegen den đź‘…Krebs

 

Eine nette Geschichte aus Kanada:

Durch Schneesturm zur Krebsoperation

Heute habe ich mal wieder einen Artikel aus Kanada zum Thema Zungenkrebs gefunden:

Witwe dankt Newmarket’s (Stadt in Kanada, 45 km nördlich von Toronto) „Engel“, der sie durch einen groĂźen Schneesturm zu ihrer Krebsoperation gefahren hat

„An jenem Tag haben Engel über mich gewacht, die mir diesen Fremden geschickt haben, einen Engel auf der Erde namens Chris“, sagt die Frau

Eine Witwe ist dankbar für einen „Engel“ aus Newmarket, der ihr zu Hilfe kam, als sie sich während des Schneesturms vom 17. Januar auf den Weg zum Sunnybrook-Krankenhaus für eine Krebsoperation machte.

„Ich möchte ihm einfach aus tiefstem Herzen für seine Freundlichkeit an diesem Tag danken“, sagte Kathryn Hawke, die keine Informationen preisgeben möchte, die seine Privatsphäre gefährden würden.

Geboren und aufgewachsen in Brampton, zog Hawke 1993 zurück in die Stadt, ein Jahr nachdem ihr Ehemann, ein Feuerwehrmann aus Brampton, der an einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTSD) litt, zehn Monate zuvor Suizid begangen hatte.

Letzten November wurde bei der 60-jährigen Zungenkrebs diagnostiziert und er sollte im Dezember operiert werden. Als ihr im Operationssaal gesagt wurde, dass sie eine invasive Neck Dissection sowie die Zungenkrebsoperation benötigte, bat sie um eine zweite Meinung und wurde an Spezialisten ins “Sunnybrook-Hospital” ĂĽberwiesen.

Am 21. Dezember sagten die Spezialisten, dass sie die Zungenkrebsoperation durchführen würden, aber dass die Neck Dissection möglicherweise nicht notwendig sei.

Die Operation wurde fĂĽr den 17. Januar angesetzt.

Als die Wettervorhersage an diesem Tag einen groĂźen Schneesturm ankĂĽndigte, buchte Hawke in der Nacht zuvor ein Hotel im Pan Pacific Hotel in York Mills und Don Mills Roads.

Aber als der Schneesturm ihre Hoffnungen auf ein Taxi, U-Bahn oder gar einen Bus zunichte machte, begann Hawke, zu FuĂź durch den fast 50 cm hohen Schnee zum Sunnybrook-Krankenhaus an der Bayview Avenue sĂĽdlich der Lawrence Avenue zu stapfen, um fĂĽr ihre um 10:40 Uhr angesetzte OP ins Krankenhaus zu gelangen.

„Überall steckten Autos fest und wurden verlassen, TTC-Busse fuhren nirgendwo hin, (es gab) festgefahrene Sattelzugmaschinen und keine Bürgersteige oder Fahrbahnen wurden geräumt. So etwas hatte ich noch nie gesehen“, sagte sie.

Als sie bei einem “Tim Hortons” (kanadische Schnellrestaurant-Kette) in der Nähe des Krankenhauses anhielt, um Wasser fĂĽr ihre Wanderung zu holen, erwähnte sie gegenĂĽber einem Angestellten, dass sie zur Krebsoperation ins “Sunnybrook” laufen wĂĽrde.

Hawke stapfte weitere 20 oder 30 Minuten durch den Schnee, bevor ein Lieferwagen an einer Kreuzung vor ihr anhielt. Der Fahrer sprang heraus und sagte, er wĂĽrde sie ins “Sunnybrook” fahren. Es war Chris, der Hawkes Gespräch mit der Mitarbeiterin von “Tim Hortons” mitgehört hatte und nach ihr gesucht hatte.

Auf der Fahrt erfuhr Hawke, dass sein Name Christopher war, der, wie sie betont, der “Schutzpatron der sicheren Reise” ist, und sie erfuhr auch etwas ĂĽber seine Familie in Newmarket.

Chris wich den verlassenen Autos und im Schnee steckengebliebenen Trucks aus und kam um 9:50 Uhr am “Sunnybrook” an.

Er gab Hawke nur widerwillig seine Handynummer, damit sie ihn anrufen oder ihm nach ihrer Operation danken konnte.

„Ich glaube, dass an diesem Tag wirklich Engel ĂĽber mich gewacht haben, die mir diesen Fremden, einen Engel namens Chris, auf die Erde geschickt haben. Er kam mir in einer scheinbar völlig hoffnungslosen Situation zu Hilfe“, sagte sie und fĂĽgte hinzu, dass Freunde auch religiöse Symbole in ihre Reisetasche gelegt hatten, um sie während der Operation zu schĂĽtzen.”

Danke Chris …. Das Leben ist wirklich ein Wunder.“

Zungenkrebs rechtzeitig erkennen

Zum #Weltkrebstag am 4. Februar 2022 habe ich den folgenden Artikel in der “Hindustan Times” entdeckt und ĂĽbersetzt:

Mundkrebs oder Zungenkrebs gehören zu den häufigsten Krebsarten, werden aber oft erst in einem fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert, wenn die Behandlung schwierig wird. Mundkrebs kann einen oder mehrere Teile des Mundes betreffen, wie Lippen, Zahnfleisch, Zunge, Wangen, Mundboden oder Gaumen.

Wenn sie wachsen, können sie auch entweder Kiefer oder die Gesichtshaut betreffen oder sich auf Lymphknoten im Hals oder anderswo im Körper ausbreiten. Die meisten Mundkrebsarten sind Plattenepithelkarzinome, ein Krebs, der von der Schleimhaut im Inneren des Mundes ausgeht.

„Ein nicht heilendes GeschwĂĽr oder Geschwulst, das schmerzhaft sein kann oder auch nicht, weiĂź oder rot aussehen kann, ist das häufigste Symptom von Mundkrebs. Ein neuer Knoten im Hals, der nach mehreren Wochen nicht verschwindet, kann auch ein Zeichen von Mundkrebs sein. KĂĽrzliche oder unerklärliche Lockerung eines Zahns, dessen Wunde auch nach der Extraktion nicht verheilt, kann ebenfalls besorgniserregend sein”, sagt Dr. Shubham Jain, HOD & Consultant – Surgical Oncology, HCMCT Manipal Hospital, Delhi.

Männer haben ein höheres Risiko für Mundkrebs als Frauen und das Risiko steigt mit dem Alter. Menschen, die rauchen, übermäßig trinken oder Tabakprodukte essen, in der Familie Krebserkrankungen hatten oder sich schlecht ernähren, können ebenfalls an Mundkrebs erkranken. „Der Missbrauch von Tabak in jeglicher Form – das Rauchen von Zigaretten oder Bidi oder das Kauen von Gutka oder Khaini, Arekanuss (Betelquid) oder das Trinken von Alkohol setzt Menschen dem Risiko aus, an solchen Krebsarten zu erkranken.

Sie sind an sich Risikofaktoren, aber Menschen, die beides zusammen konsumieren, haben ein noch größeres Risiko, an Krebs zu erkranken. Das Aufgeben oder Unterlassen solcher Gewohnheiten kann tatsächlich der beste Schutz vor Mundkrebs sein”, fĂĽgt Dr. Jain hinzu. Mund- oder Zungenkrebs kann bei frĂĽhzeitiger Diagnose wirksam behandelt werden.

Ein monatlicher oraler Selbstcheck von Personen über 16 Jahren nach erfolgter Zahnreinigung kann lebensrettend sein und zur Früherkennung von Mundkrebs beitragen. Alles, was Sie brauchen, sind zwei Minuten Zeit, ein Spiegel, einen weiteren kleinen Mundspiegel und eine gute Lichtquelle. Sie können es selbst tun oder einen Freund oder Familienangehörigen fragen. Befolgen Sie diese von Dr. Jain empfohlenen Schritte:

  • Schauen Sie in die Lippen an. FĂĽhlen Sie die Gewebeoberflächen um die Lippen und Wangen herum ab.
  • Schauen Sie von vorne auf das Zahnfleisch und schauen Sie mit dem kleinen Spiegel durch einen anderen Spiegel auf die Zungenseite, um das innere Zahnfleisch zu sehen.
  • Indem Sie Ihren Kopf nach hinten heben, schauen Sie auf Ihren Gaumen und fĂĽhlen Sie mit Ihrem Zeigefinger, ob Knubbel oder Wucherungen vorhanden sind. Beachten Sie auch, ob Farbveränderungen erkennbar sind.
  • Nehmen Sie eine Gaze oder ein Taschentuch und ziehen Sie Ihre Zunge vorsichtig langsam heraus. Betrachten Sie alle Oberflächen, oben, unten und an den Seiten, um festzustellen, ob sich die Farbe ändert oder ob rote oder weiĂźe Läsionen vorhanden sind. Beachten Sie auch, ob andere anormale Veränderungen vorhanden sind oder ob eine Wunde zu lange zum Heilen braucht.
  • FĂĽhlen Sie auf beiden Seiten nach Knoten im Hals- und Unterkieferbereich

Wie wird Mundkrebs behandelt?

„Mundkrebs wird in der Regel zunächst operativ behandelt. Je nach AusmaĂź und Ausbreitung des Krebses kann eine Entfernung der betroffenen Mund- beziehungsweise Zungenpartien erforderlich sein. Gegebenenfalls kann es erforderlich sein, eine rekonstruktive Operation durchzufĂĽhren, um den kosmetischen Aufwand zu kompensieren oder krebsbedingte Funktionseinschränkungen. In fortgeschrittenen Stadien kann nach der Operation je nach Krankheitslast zu Beginn der Behandlung eine Strahlentherapie und/oder Chemotherapie empfohlen werden”, sagt der Experte.

Der Original-Artikel in der Hindustan Times

Interessanter Artikel und Video …

… zum Weltkrebstag am 4. Februar 2022, in dem man unter anderem erfährt, dass jeder Zweite, der Zungenkrebs hat, daran stirbt.

Mensch, hatte ich ein GlĂĽck, dass ich den Krebs im FrĂĽhstadium an meiner Zunge selbst “erfĂĽhlt” habe!!!

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/mannheim/weltkrebstag-krebs-corona-dkfz-heidelberg-frueherkennung-nachsorge-100.html

Nachwirkungen bei Zungenkrebs

Folgenden Artikel habe ich bei “India TV” gefunden und ĂĽbersetzt:

Mundtrockenheit (Xerostomie)

Die Nachwirkung bei Mundkrebs und alles, was Sie darĂĽber wissen mĂĽssen

Xerostomie tritt auf, wenn die Speicheldrüsen des Körpers nicht genügend Speichel produzieren, um den Mund feucht zu halten. Speichel hat mehrere wichtige Funktionen, einschließlich mechanischer Reinigungswirkung, antimikrobieller Aktivität und Entfernung von Speiseresten aus der Mundhöhle, Kontrolle des pH-Werts, Schmierung der Mundhöhle und Remineralisierung und Aufrechterhaltung der Unversehrtheit der Mundschleimhaut.

Xerostomie oder Mundtrockenheit können aus Behandlungen resultieren, die zur Krebsbekämpfung eingesetzt werden. Bei Patienten, die sich einer Strahlentherapie oder Chemotherapie gegen Krebs unterziehen, sind Symptome von Mundtrockenheit häufig. Während der Krebsbehandlung nimmt die Speichelproduktion aufgrund von Reizungen durch Bestrahlung oder Chemotherapie sogar zu. Während der Behandlung neigt der Speichel dazu, dicker zu werden und wird von Patienten oft als schwer kontrollierbar beschrieben. Sobald die Behandlung abgeschlossen ist, verschwindet der übermäßige Speichel und der Mund wird trocken. Dies kann eine vorübergehende Nebenwirkung sein oder zu einem dauerhaften Ausfall der Speichelproduktion führen.

Xerostomie, Mundtrockenheit ist auch eine häufige Beschwerde bei älteren Erwachsenen. Xerostomie hängt jedoch nicht nur mit dem Alter zusammen, sondern mit den Medikamenten, die Xerostomie als Nebenwirkung verursachen.

Häufige Symptome von Xerostomie

Einige der häufigsten Symptome von Mundtrockenheit oder Xerostomie sind:

  • Dicker, zäher Speichel
  • Brennen oder Schmerzen im Mund oder auf der Zunge
  • Risse an den Mundwinkeln oder Lippen
  • Eine trockene Zunge
  • Schwierigkeiten beim Kauen oder Schlucken
  • Schwierigkeiten beim Sprechen
  • Geschmacksstörungen
  • Karies
  • Hautausschlag
  • Trockene Haut und Augen
  • Orale Candidose (Pilzinfektion)
  • Vergrößerung der OhrspeicheldrĂĽse

Warum eine Krebsbehandlung Xerostomie verursacht

Menschen, die sich einer Krebsbehandlung unterziehen, sind aus verschiedenen Gründen anfälliger für orale Komplikationen und Nebenwirkungen. Ein häufiger Grund ist, dass Strahlentherapie und Chemotherapie das Wachstum neuer und schnell wachsender Zellen behindern. Sowohl normale als auch Krebszellen in der Mundschleimhaut wachsen schnell und die Behandlung kann ihr Wachstum behindern.

Darüber hinaus können Strahlentherapie und Chemotherapie das Gleichgewicht gesunder, normaler Bakterien im Mund verändern. Solche Therapien können auch die Speicheldrüsen schädigen und wiederum die Speichelproduktion reduzieren.

Pflege und Behandlung

Patienten, die während einer Krebsbehandlung unter Mundtrockenheit leiden, sollten einige einfache Schritte befolgen, die helfen können, diese Nebenwirkung zu lindern. Wenn Mundtrockenheit Ihre Fähigkeit zu essen und zu schlucken beeinträchtigt, achten Sie darauf:

  • Halten Sie sich von sauren oder scharfen Speisen fern
  • Essen Sie Lebensmittel, die feucht und weich sind
  • Kauen Sie die Nahrung gut, wenn Sie Schwierigkeiten beim Schlucken haben, und nehmen Sie nur kleine Bissen
  • WĂĽrzen oder marinieren Sie das Essen, wenn es fad schmeckt
  • Reduzieren Sie den Konsum von Zucker, um Karies vorzubeugen
  • Kombinieren Sie flĂĽssige und feste Nahrung, um das Schlucken zu erleichtern

Hier sind einige weitere Richtlinien, die befolgt werden sollten, um orale Komplikationen zu vermeiden und Mundtrockenheit zu lindern:

  • Trinken Sie viel FlĂĽssigkeit (3-4 Liter täglich), besonders wenn sich der Mund trocken anfĂĽhlt
  • Verzichten Sie auf Alkohol und Tabak
  • Verwenden Sie eine weiche ZahnbĂĽrste, um Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch 2- bis 3-mal täglich fĂĽr jeweils zwei bis drei Minuten zu putzen
  • Verwenden Sie während des Schlafens einen Luftbefeuchter im Schlafzimmer
  • Verwenden Sie täglich eine Feuchtigkeitscreme auf den Lippen

Vor der Anwendung von Medikamenten ist es wichtig, einen Arzt zu konsultieren. Der Arzt wird wahrscheinlich alle Medikamente überprüfen, die man einnimmt, um zu sehen, ob irgendwelche Mundtrockenheit verursachen können. Der Arzt kann eine oder mehrere Verschreibungen ändern oder sogar eine Änderung der Dosierung empfehlen. Der Arzt kann auch künstlichen Speichel oder Medikamente wie E-Saliva Plus verschreiben, um die Speichelproduktion im Mund zu erhöhen.

Die zentralen Thesen

Bei Mundtrockenheit infolge einer Krebsbehandlung ist es wichtig, die Mundhygieneroutine einzuhalten, einschließlich regelmäßiger Zahnarztbesuche. Mundtrockenheit kann eine herausfordernde Nebenwirkung sein, mit der man sich täglich auseinandersetzen muss. Wenden Sie sich am besten an einen Arzt, um diese Nebenwirkung zu behandeln

.(Der Autor des Original-Artikels ist Dr. Rishi Ajay Khanna (MS HNO), CHL Hospital, Indore, medizinischer Berater ENTOD Pharmaceuticals)

https://www.indiatvnews.com/health/xerostomia-the-after-effect-of-oral-cancer-everything-you-need-to-know-2022-02-04-758014

Aufrufe: 8

Bist du noch kein Patron und hat dir der Artikel gefallen oder möchtest du auch Zugang zu den geschützten Text- und Medienbereichen, dann werde jetzt Patron von andi dauerBlog und halte den Blog dadurch weiterhin werbefrei. Danke.

andi

Ich bin im Sternzeichen des SchĂĽtzen geboren. Nun weiĂźt du alles ĂĽber mich.

Das könnte dich auch interessieren â€¦

Erst dein Kommentar macht meinen Blog lebendig! Trau dich!

andi dauerBlog
Translate »