Wurfathletinnen zu maskulin?

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Wieder wurde eines meiner Videos mit natürlich behaarten Sportlerinnen von youTube zensiert, nachdem es vier Stunden online war.

Manchmal wurden sie als “Mannweiber” oder zu maskulin bezeichnet, die Athletinnen der Wurfdisziplinen der 80er und 90 Jahre. Ich fand diese Athletinnen damals rassig und selten nur zu maskulin. Sie entsprachen meistens meinem Schönheitsideal im Gegensatz der heutigen Athletinnen, die sich rasiert und mit langen, aufgeklebten Fingernägeln “zur Schau stellen”.

Zum 👉 Video 👇

Hinter dieser Box befindet sich Inhalt nur für Mitglieder ab Level 5 € +++ Klicke auf die perfekten Beine, um Mitglied zu werden +++ Wenn du schon Patreon-Mitglied bist, lade die Seite neu!

Update: youTube hat meiner Beschwerde gegen die Löschung am 3. März 2021 stattgegeben und das Video wieder online geschaltet. Das Thumnail “Natural Hairy” (oben) allerdings blieb aus den genannten Gründen gelöscht. Jetzt habe ich Martina Hellmann als Thumbnail ausgewählt. Sie ist ja eine Athletin, die als Werferin eine sehr feminine Ausstrahlung und eine sehenswerte, natürliche Achselbehaarung hatte.

Aufrufe: 204

Hat dir der Artikel gefallen oder möchtest du auch Zugang zu den geschützten Text- und Medienbereichen, dann werde Patron von andi dauerBlog und halte den Blog dadurch weiterhin werbefrei. Danke.

andi

Ich bin im Sternzeichen des Schützen geboren. Nun weißt du Alles über mich.

Das könnte dich auch interessieren …

Erst dein Kommentar macht meinen Blog lebendig!

andi dauerBlog
Translate »
%d Bloggern gefällt das: