Betrug und Pfusch bei Autowerkstatt

Screenshot der Instagram-Seite von Bacs Kfz

Die geschätzte Lesezeit beträgt 28 Minute(n)

Foto: Screenshot Instagram

… hier am selbsterlebten Beispiel mit “BACS & Kfz Meisterbetrieb”, Inhaber Christoph Scheiler.

Und wie man sich vor Pfusch und Betrug schützt.

Betrug fängt mit Täuschung an

Diese Werkstatt tritt im Internet als Einzelfirma auf, die Rechnung für Reparaturen wird allerdings von der “BacsKFZ Meisterwerkstatt GmbH ” mit dem Zusatz “Inhaber Christoph Scheiler” erstellt. Gemeint ist wohl Geschäftsführer, denn eine GmbH ist eine juristische Person und hat keinen Inhaber, sondern Gesellschafter und Geschäftsführer.

Hier beginnt also schon die Täuschung des Kunden und findet seine Fortsetzung auf der Website.

Für die Restaurierung unseres S210 Mercedes-Youngtimers suchten wir eine geeignete und vertrauenswürdige Werkstatt.

Der Slogan “Wir lassen Ihren Stern neu erstrahlen” auf der Website von Bacs & Kfz ließ uns vermuten, dass wir hier richtig sein könnten. Auch die Abkürzung Bacs für Beauty around Car Service erzeugte den Eindruck, dass man hier Wert auf die Werterhaltung und Autoaufbereitung legt.

Geheimnisvolle Subunternehmer

Dass dies jedoch von einem Subunternehmer durchgeführt wird, wird auf der Website verschwiegen.

Wir bemerkten es, als die Gummiwannen und Matten vorne fehlten und man unserem Eigentum hinterhertelefonierte. Ungereinigt erhielten wir die Teile dann am nächsten Tag zurück, einfach draußen auf dem “Parkplatz” vor dem Bürocontainer lagen sie dann da herum. Wie zum Entsorgen hingeworfen, jeder hätte sie unbemerkt mitnehmen können.

Meine Recherchen

Meine Recherche über diese Werkstatt und den verantwortlichen “Geschäftsmann”, Christoph Scheiler, ergaben dann auch, dass die Autoaufbereitung und Autolackierung nicht in den Geschäftsbereichen der Einzelfirma und der GmbH liegen, also offiziell aus dem Unternehmensgegenstand beider Firmen ausgeschlossen sind.

Die offizielle Firmenauskunft der Einzelfirma bestätigt dies. Es wird veröffentlicht, dass es zwei weitere Firmenstandorte gibt, vermutlich für das Taxiunternehmen + Krankentransporte und einen Friseurladen namens “Sammy Hair Professionales”. Die “Bacs Kfz GmbH” wurde im Mai 2021 im Handelsregister (HRB 15362 Amtsgericht Rostock) eingetragen mit dem Unternehmensgegenstand des Betreibens eines Kfz-Meisterbetriebes mit Kfz-Reparaturen und Einzelhandel mit Gebrauchtwagen sowie eines Taxi-Betriebes und aller Unternehmungen, geeignet sind, dem Unternehmensgegenstand zu dienen.

Einzelfirma und GmbH

Im August 2022 kam dann noch die “Bacs Equipment GmbH” aus wohl steuerlichen Gründen unter der gleichen Anschrift an der Stadtautobahn 38 in 18109 Rostock hinzu, mit dem Unternehmensgegenstand “Vermietung von Eigenvermögen”. Dies also nur zur Vollständigkeit meiner Recherche.

Da im Impressum der Website von Bacs & Kfz die Einzelfirma und nicht die GmbH angegeben ist, wird der Kunde zunächst getäuscht, in unserem Fall mit der Einzelfirma einen Reparaturauftrag eingegangen zu sein. Die Rechnung wird dann von der GmbH erstellt und auch das Geld von der GmbH vereinnahmt.

Ein und derselbe Betrieb besteht hier nach außen hin in zwei Rechtsformen, einer Personengesellschaft und einer Kapitalgesellschaft. Das ist so nicht zulässig. Ein und derselbe Betrieb kann nur in einer Rechtsform existieren. Ein derartiges Konstrukt lässt auf beabsichtigte Täuschung oder Betrug schließen.

Ich rate deshalb …

… immer namentlich nach dem Inhaber einer Einzelfirma-Werkstatt oder nach dem Gesprächspartner bei einer anderen Rechtsform der Werkstatt zu googeln, auch in Bezug auf die Aktivitäten in sozialen Netzwerken und nicht nur die Google-Bewertungen anschauen. Die sind im vorliegenden Fall überwiegend positiv, hören sich aber teilweise sehr seltsam, eher jugendlich naiv an, wie “Fahrt dort hin, Leute. Es bringt was” oder “Jungs, ihr seid der Knaller” oder “Alle sind sehr nett”.

Bei den negativen Bewertung zweier Kunden, die ein Auto kaufen wollten, bestätigten sich jedoch alle Punkte, die auch wir erlebten

Immer das gleiche Muster

Unprofessionalität, schlechte Kommunikation, schlechte telefonische Erreichbarkeit, Lügen, sich tot stellen und nicht antworten. Dazu kamen eine nachweislich frisierte Rechnung, Intransparenz, Pfusch.

Bei Instagram und Facebook kann man sich dann zusätzlich ein Bild machen, in diesem Fall erfährt man, dass diese Werkstatt mehr für Tuning-Freaks oder Urlauber, die nie mehr wiederkommen, geeignet ist als für Kunden, die ihren Youngtimer oder gar Oldtimer (wie von Bacs & Kfz beworben) restaurieren lassen wollen.

Zusätzlich kann man nach Firmenauskünften im Internet suchen und findet auch ohne Zahlung einer Gebühr die öffentlichen Angaben wie Unternehmensgegenstand, Inhaber, Verflechtungen mit anderen eigenen Firmen und ähnlichen Informationen.

Immer Kostenvoranschlag bei unfangreicheren Aufträgen!

Eigentlich hatten wir uns entschieden, einen Kostenvoranschlag für die gesamte Restaurierung unseres Youngtimers einzuholen und wurden leider überlistet, indem der gerissene Inhaber fragte, wie viel wir denn investieren möchten. Dummerweise ließen wir uns darauf ein, anstelle von verschiedenen Werkstätten schriftliche Kostenvoranschläge einzuholen, was ich nun jedem nur empfehlen kann. Deutsche Gerichte lassen übrigens als Abweichung vom Kostenvoranschlag maximal 20 % zu. Wenn die Reparaturkosten höher ausfallen sollten, muss der Auftraggeber informiert werden, sodass er entscheiden kann, ob er eine Freigabe für die höheren Kosten erteilen möchte.

Unaufgeräumtes Büro

Hier hätte uns die Unseriosität dieser Werkstatt schon auffallen müssen. Die beiden Typen im unaufgeräumt wirkenden Bürocontainer erstellten noch nicht einmal einen schriftlichen Auftrag oder nahmen unser Auto sorgfältig gemeinsam mit uns in Augenschein. Spätestens da hätten wir schon stutzig werden müssen. Auch wie aufgeräumt oder unaufgeräumt ein Büro ist, gibt schon Aufschluß darüber, wie dort im Büro seitens des Inhabers der Werkstatt gearbeitet wird. In unserem Fall sehr oberflächlich und unprofessionell.

Vor Zahlung Arbeiten überprüfen!

Eine seriöse Werkstatt inspiziert dein Auto gemeinsam mit dem Kunden auf der Hebebühne, wenn es – wie bei uns – um den Unterboden oder andere Arbeiten an nicht einsehbaren Bereichen des Autos geht. Bestehe darauf, bevor du den Auftrag erteilst. Das kann ich dir nur wärmstens empfehlen. Aber eigentlich ist das schon ein Kennzeichen für eine mögliche betrügerische Absicht der Abzocke, wenn die Werkstatt das – wie in unserem Fall – nicht von sich aus macht.

Und bei Nachfrage nach dem Budget sollten alle Alarmglocken angehen. Das deutet meiner Meinung nach eindeutig auf betrügeriche Absichten hin. Eine ehrliche Werkstatt schaut sich gemeinsam mit dir an, was am Fahrzeug gemacht werden muss und unterbreitet dir einen Kostenvoranschlag, am besten schriftlich.

Glücklicherweise habe ich von mir aus einen Auftrag per eMail verfasst, und zwar vor der Abgabe des Fahrzeugs am folgenden Tag:

Unser Reparaturauftrag

Zitat:“Moin, Herr Scheiler.
Als Grundlage für die besprochene Sanierung unseres Kfz nochmal die wichtigsten Punkte, nach Priorität aufgezählt, ggf. auch für spätere Reparatur:
Wir waren uns einig, dass zur Sanierung und Konservierung der Bodengruppe dazugehört, den Wassereintritt über die A-Säule in den Innenraum zu beheben.
Wir vermuten, dass der Ablauf rechts verstopft ist.
Achtung: Das Schiebedach ist defekt.
Achtung: Fensterheber hinten links ist absichtlich blockiert (mit Holzblock). Soll so bleiben.
Wichtig wäre uns auch, dass die Fahrertür wieder geschmeidig auf und zu geht. Da stimmt irgendetwas mit dem von Herrn Cuber reparierten Türfangband nicht. Das knackt bei 45 Grad.
Fensterheber Beifahrertür. Glaube, defekt. Traue mich nicht, es auszuprobieren. Wir würden das gerne überprüft und ggf. haben (Rücksprache w/ Kosten).
Klimaanlage Sollbruchstelle gebrochen. Bitte Kostenvoranschlag. Es befindet sich NEUES Kühlmittel in der Anlage.
Hat der Wagen ein Lüftungsfilter? Die vorige Werkstatt meinte Nein. Ansonsten müsste das mal gewechselt werden, weil im Winter die Scheiben nach dem Verlassen des Autos (z.B. beim Einkaufen) von innen beschlagen. Das nervt so richtig. Oder anderer Grund, Wasser A-Säule? Sie meinten, das liegt an der defekten Klimaanlage. Der Filter wurde aber noch nie gewechselt, seit 2003.
Rostentfernung durch Spachteln bzw. Rostentferner und Grundierung + Smart Repair-Lackierung (?) oder so für hintere Tür links, Kotflügel links und Schweller rechts hinten. Die hintere Tür rechts ist lt. eurer Prüfung durchgerostet und muss erneuert werden. Kann man das so lange provisorisch glatt schleifen und mit schwarzem Klebeband zukleben?
Kann man die Motorhaube auch mit Smart-Repair-Lackierung einigermaßen hinbekommen oder besser gebrauchte Motorhaube (eventuell in passender ähnlicher Farbe) suchen?
Hydraulikstoßdämpfer hinten rechts wurde im Februar 2021 gewechselt. Leider – wie im Nachhinein erfahren – der linke nicht und auch nicht überprüft. Kann man die Halterung / Federteller links auf Rost überprüfen, ohne großen Aufwand? Wenn ja, bitte mal nachschauen.Bremslichtschalter Gaspedal für Tempomat defekt
Schlupfanzeige leuchtet auf: ABS-Sensor oder ein Ring muss wohl erneuert werden?Außenspiegel vorne links heizt nicht? Grund? Kostenaufwand?
Abnehmbaren Mercedesstern https://www.abnehmbarer-stern.de/ (oder woanders) könntet ihr den für uns beschaffen und die Halterung anbauen?
Natürlich hätten wir gerne eure angebotene Kfz-Aufbereitung folgender Bereiche: Scheibenreinigung innen und außen,  Scheibenversiegelung, Intensivreinigung Innenraum (Teppiche, Sitzpolster und Kofferraum shampoonieren), Lackaufbereitung,
Wir hatten über die Bereitstellung eines Werkstatt-Ersatzfahrzeuges gesprochen, aber nicht über die Leihgebühr.
Es wäre perfekt, wenn ihr nach größeren Arbeitsgängen telefonisch die kumulierten Kosten über den Daumen gerechnet abends durchgeben könntet, damit wir auf dem Laufenden sind. Und, wenn möglich, ein paar Fotos von der “Rettung” für mein Instagram.
Das war’s. Wir freuen uns, euch gefunden zu haben. Bis Montag, 14 Uhr.”
Dieser schriftliche Reparaturauftrag ist nun natürlich äußerst hilfreich, insbesondere bezüglich der A-Säule und der Innenaufbereitung.

Die Auftragsbestätigung

Daraufhin kam am Dienstag folgende eMail, eine wohl ungewollte schriftliche Auftragsbestätigung:
Zitat:Hallo,
wir haben Euch mal Bildmaterial im Anhang hinterlegt. Es ist am Vorderachshauptrahmen erheblicher Rostbefall und an der Hinterachse ebenso.
Mit freundlichen Grüßen
Christoph Scheiler
Inhaber
Dipl.Ing. (FH)
Handwerksmeister für Kaftfahrzeugtechnik
Spezialist für Steuergeräte, Motor- & Getriebetechnik
Sachverständiger für Kraftfahrzeugschäden und
Kraftfahrzeugbewertung vom Institut für
Sachverständigenwesen zertifiziert nach
DIN EN ISO/IEC 17024
Mitglied des Deutschen Gutachter und 
Sachverständigen Verband 
Mitgliedsnummer: EU# DE/9707
Seltsamerweise taucht in der Rechnung nur die Rostbeseitigung an der Vorderachse auf, nicht aber Rostentfernung an der Hinterachse.

Pfusch vom Feinsten

Dann war eine Woche Funkstille, keine der von mir gewünschten Zwischenmeldungen. Telefonisch erreichten wir ein paar mal niemanden und dachten dann: Lassen wir die mal in Ruhe arbeiten. Im nachhinein gesehen ein Freibrief für Betrug.
Am Ende der Woche war der Wagen immer noch nicht fertig und am folgenden Montag kam dann ein Anruf, es fehle ein Plastik-Zwischenstück am neu lackierten Kotflügel, das noch bestellt werden müsse, weil er sonst wackeln würde.
Im nachhinein gesehen, alles reichlich unprofessionell. Aber leider erst viel später erkannt.
Es wackelte letztendlich nicht der Kotflügel, sondern der Scheinwerfer. Pfusch vom Feinsten. Aber dazu später mehr.
Scheinwerfer am S210 mit defekter Dichtung

Die Hälfte der Dichtung fehlte nach der Lackierung des linken Kotflügels

Frisierte Rechnung

Die Rückgabe war dann noch unprofessioneller.

Man erzählte uns im Containerbüro, wie schwierig alles war und dass man Teile bei der Montage des Hydraulikstossdämpfers selbst herstellen musste und zwischendurch unterbrachen immer wieder Telefonate die Erklärungen der beiden Gesprächspartner Felix und Christoph, die darauf Wert legten, geduzt zu werden und einen niemals mit Namen ansprachen oder einen Platz zum Hinsetzen auf mit Kisten belegten Sesseln anboten.
Die Rechnung wurde auch nicht im Detail durchgegangen und leider auch nicht sofort von uns genau geprüft, nur überflogen.

Vor Zahlung Rechnung prüfen

Das war unser größter Fehler! Erst später stellten wir fest, dass die Rechnung nachweislich frisiert war, angebliche Tätigkeiten, wie Säuberung des Abflusses in der A-Säule und individuelle Anfertigung von Fahrzeugteilen waren nicht in der Rechnung aufgeführt, die Innenraum-Aufbereitung war unvollständig und mit 430 € ein Wucherpreis. Auch die Rostentfernung an der Hinterachse war nicht in der Rechnung aufgeführt, vermutlich um Gewährleistung auszuschließen. Oder es wurde gar nichts gemacht. Auf jeden Fall stinkt das nach Verschleierung und Betrug!

Zahlung unter Vorbehalt

Deshalb rate ich dringen, die Rechnung grundsätzlich “unter Vorbehalt” (u.V.) zu bezahlen, wenn die Reparaturen nicht vor Ort bei der Rückgabe kontrolliert werden können oder wenn auch nur die geringsten Zweifel an der ordnungsgemäßen Durchführung bestehen. Dann ist nämlich aufgrund höchstrichterlichen BGH-Urteil (Urt. v. 8. Juli 2004 – Az.: III ZR 435/02) nicht der Zahlende beweispflichtig ist, sondern vielmehr der Zahlungsempfänger, also in diesem Fall die Werkstatt. Allerdings muss man der Werkstatt den Grund des Vorbehaltes nennen. In unserem Fall hätte als Anmerkung beispielsweise stichwortartig gereicht “Heiz-Funktion Seitenspiegel nicht überprüfbar” oder “Abfluss A-Säule nicht überprüfbar”.

Immer Foto vom km-Stand machen

Der km-Stand und Leistungszeitraum sowie Angabe, wie viel Minuten eine Leistungseinheit ist und was sie kostet, fehlten gänzlich in der Rechnung.
Uns fiel auch auf, dass der linke Reifen nach der Lackierung seltsame, weiß-graue Spuren aufwies. So als ob man damit durch Gelände beziehungsweise Geröll gefahren ist. Leider konnten wir nicht feststellen, wieviel Kilometer unser Auto während des Werkstattaufenthaltes bewegt wurde, da wir es versäumt haben, am Tag der Abgabe den Kilometerstand zu notieren.
Deshalb meine Empfehlung: Grundsätzlich bei der Abgabe ein Foto von der Kilometerstandsanzeige machen!

Die unprofessionelle Übergabe

Die Übergabe beziehungsweise die Rückgabe des Fahrzeuges war eine Lachnummer, keinesalls war das eine seriöse Übergabe, bei welcher man die durchgeführten Arbeiten zeigt und bespricht. Mir ist immer noch unverständlich, warum wir das haben mit uns machen lassen, aber das lag wohl daran, dass die “Typen” das irgendwie eingeübt haben und alles sehr schnell und in Eile abläuft. Wohl ihre Masche.

Wucherpreis für Innenreinigung

Vor Ort stellten wir zunächst nur fest, dass die Gummiwannen und Matten vorne fehlten, die wir dann auch noch ungereinigt zurück bekamen. Erst viel später bei entsprechender Lichteinstrahlung stellten wir darüberhinaus fest, dass die Scheiben entgegen unseres Auftrages weder gereinigt noch versiegelt waren, was uns besonders wichtig war. Und das bei einem von der GmbH fakturierten Wucherpreis von fast 430 Euro. Dass eine Warnweste fehlte und die Parktronic-Anzeige beschädigt war (Riß im Glas), haben wir zunächst in diesem “Chaos” als weniger wichtig empfunden.

Mein dringender Rat …

… Macht direkt vor der Abgabe eures Autos an eine Werkstatt Fotos von allen Seiten außen, von innen, dem Motorraum, der Felgen und was ihr im Einzelfall für wichtig haltet. Nicht einen Tag vorher, nein, direkt vor der Abgabe an die Werkstatt. Entfernt alle Gegenstände, aber auch wirklich alles aus dem Auto, wenn es um Autoaufbereitung innen geht.
Macht genauso Fotos direkt nach der Rückgabe von allen Seiten außen, von innen, dem Motorraum, der Felgen, Scheinwerfer und was ihr im Einzelfall für wichtig haltet. Nicht einen Tag nachher, nein, direkt nach der Rückgabe durch die Werkstatt, am besten noch dort vor Ort.
Eine seriöse Werkstatt inspiziert euer Auto vor der Reparaturannahme genau, gerade um zu vermeiden, dass es später zu Streitigkeiten mit Schäden am Auto kommt.

Immer alles schriftlich

Formuliert euren schriftlichen Auftrag möglichst mit Begrenzung des Budgets und einem Zeitlimit für die Reparatur und lasst dies on der Werkstatt bestätigen. Dann muss man euch vorher informieren, wenn der Rechnungsbetrag euer Budget übersteigt oder die Reparatur länger dauert und muss quasi auf einen neuen Reparaturauftrag (am besten per eMail) warten.

Mängelrüge mit Fristsetzung

Hier meine Mängelrüge an zwei eMail-Adressen der Werkstatt und die offizielle Fax-Nummer der Einzelfirma und GmbH, das aber permanent abgestellt ist.

Zitat “Da wir bisher keine Reaktion auf unsere gestrige eMail an svg23@hotmail.de erhalten haben, hier unser Anliegen an euer Firmen-Fax und Firmen-Mail info@kfz-bacs.de
Euer Slogan auf eurer Website lautet: “Damit Ihr Stern immer für Sie strahlt”.
Fast wäre uns der Stern auf der Autobahn um die Ohren oder einem anderen Fahrer in die Windschutzscheibe geflogen.
Mit einem nicht ordentlich befestigten Stern hättet ihr uns nicht losfahren lassen dürfen, sondern hättet uns darauf aufmerksam machen müssen, dass es ein Problem gibt.
Nach Rücksprache mit dem Hersteller und einem Gutachter hat sich herausgestellt, dass durch die Neulackierung natürlich die Lackschicht – gerade an der Aussparung in der Motorhaube – viel dicker ist, als die Aussparung an der Halterung des abnehmbaren Sterns.
Das hättet ihr als Meisterbetrieb doch wissen müssen.
Man hätte nur die beiden Plastikhauben minimal anfeilen und der dickeren Lackschicht individuell anpassen müssen, so der Gutachter.
Aber einen so mit nicht ordentlich befestigtem Stern losfahren zu lassen, war – mit Verlaub – verantwortungslos und fahrlässig.
Das Unterteil ist übrigens ein Original-Mercedes-Teil, wie mir der Gutachter, der den abnehmbaren Stern beim TÜV Brandenburg zugelassen hat, sagte, also kein China-Schrott.
Dann wolltet ihr ja auch noch den Lackstift besorgen, den wir beim Auftrag erbeten hatten. Und die versprochenen Fotos von den Arbeiten unter dem Fahrzeug habt ihr uns auch nicht geschickt. Selbst ein Friseur zeigt seine Arbeit, die man nicht sehen kann, mit einem Spiegel nach dem Haarschnitt.
Inzwischen konnten wir mit einigem Aufwand in Augenschein nehmen, dass eure Arbeit am Unterboden einen ordentlichen Eindruck macht. Danke für die gute Arbeit.
Nach Prüfung der Rechnung vom 15.9. fällt mir allerdings neben fehlendem km-Stand und falschem Leistungsdatum (12.9. anstelle 5.9. bis 15.9.) auch auf, dass an der Hinterachse offensichtlich der Rost, der in eurer eMail vom 5.9. erwähnt wurde (” Es ist am Vorderachshauptrahmen erheblicher Rostbefall und an der Hinterachse ebenso.” Zitat), nicht entfernt wurde, da ja nicht in der Rechnung aufgeführt. Warum?
Auch die in Auftrag gegebenen essenziellen Arbeiten an der A-Säule erscheinen nicht in der Rechnung. Warum?
Um eine Gewährleistung auszuschalten?
Sorry, aber eine qualifizierte Rechnung bei einem derart hohen Rechnungsbetrag hat anders auszusehen: detaillierter.
Für die Innenraumaufbereitung, die mit stolzen 423 € in Rechnung gestellt wurde, ist in der Rechnung nicht qualifiziert aufgeführt, was neben den sichtbaren Arbeiten an Polster und Plastik noch gemacht wurde, ob die Scheiben innen und außen versiegelt wurden (wie in Auftrag von mir angegeben und für mich wichtig, aber augenscheinlich von eurem Subunternehmer nicht ausgeführt) und warum die Gummiwannen vorne bei diesem außergewöhnlich hohen Preis, der weit über eurem Angebot im Internet liegt, nicht gereinigt wurden. Dass eine von zwei Warnwesten fehlte und eine Sensorleuchte beschädigt wurde, haben wir gar nicht erst bemängelt.

Nun aber leider eine Mängelrüge

Mit einem kaputten Scheinwerfer haben wir am 19.9.2022 unser Auto bei euch nicht abgegeben. Das ist Fakt, kann anhand von Fotos verifiziert werden und einen defekten Scheinwerfer hättet ihr als Fachwerkstatt ja auch auf den ersten Blick festgestellt, spätestens aber beim Abbau des Kotflügels, und zu eurer Absicherung auch sofort proklamiert, wenn wir das Fahrzeug so mit defektem Scheinwerfer bei euch abgeliefert hätten. Außerdem fehlt die Dichtung ja auch genau im Bereich des Kotflügels und war vorher gemäß Foto-Beweis dort vorhanden.
Auf einem Foto vom 15.9. ist klar ersichtlich, dass der linke Frontscheinwerfer noch in Ordnung ist und in weiteren Fotos ist auch zu sehen, dass die Dichtung da noch vollständig war und erst nach der Lackierung zur Hälfte fehlte. (Siehe in erster eMail beigefügte Fotos, insbesondere den Screenshot).
Die Beschädigung des linken Scheinwerfers ist also nachweislich in der Zeit vom 19. bis 28. September passiert.
Als ich das bereits am 30.9. reklamierte, wurdet ihr ja auch so richtig komisch.
Zudem ist die linke Seite vorne nicht ordentlich angepasst (siehe auch den großen Spalt innerhalb des Scheinwerfers) und der Scheinwerfer wackelt und ist natürlich dadurch auch total falsch eingestellt.
Das ist bei der DEKRA sofort aufgefallen.
Dort bin ich hingefahren, um den Wagen und eure Arbeiten mal von unten anzuschauen, was bei euch ja trotz Bitte darum nicht möglich war.
Wie kann man nur einen Wagen aus der Werkstatt geben, dessen Scheinwerfer derart offensichtlich defekt sind?
Bitte macht uns einen Vorschlag, wie wir gemeinsam und einvernehmlich diesen in der Zeit vom 19.9. bis 28.9. verursachten Schaden am linken Scheinwerfer – als das Fahrzeug in eurer Obhut war – zeitnah (Fristsetzung zum 29.10.2022) beheben können.”

Fieser Trick: Sich tot stellen

Natürlich kam weder ein Anruf noch eine schriftliche Stellungnahme auf unsere Mängelrüge bezüglich des Scheinwerfers.
Als wir dann noch an einem Tag unter 12 Grad feststellten, dass der für knapp 90 € angeblich reparierte Seitenspiegel nicht heizte, haben wir eine zweite Mängelrüge an die beiden eMail-Adressen und die Faxnummer der Einzelfirma und GmbH geschickt:

Vergessen zu reparieren oder Betrug?

Zitat: “Guten Tag, Herr Scheiler.

Leider mussten wir feststellen, dass gemäß unseres EMail-Auftrages vom 4.9.2022 der linke Außenspiegel weiterhin nicht heizt und die Auswechslung gemäß Rechnungsposition 3 und 4 der Rg. vom 12.9.2022 somit mangelhaft durchgeführt wurde.

Des Weiteren läuft weiterhin Wasser an der A-Säule in den Innenraum. Die Behebung dieses Problems war wesentlicher Bestandteil unseres schriftlichen Reparaturauftrages vom 4.9.2022.

Wir fordern Sie hiermit auf, diese weiteren Reparaturmängel bis zum 3.11.2022 zu beseitigen und erinnern in diesem Zusammenhang erneut an unsere 1. Mängelrüge vom 18.10.2022.

Unterlassen Sie es, uns erneut einen verhöhnenden Link zu einem Neuwagen zu schicken. Es geht hier um einen Reparaturauftrag (Restaurierung eines Youngtimers) und nicht um einen Autokauf.
Falls Sie erneut nicht auf unsere Mängelrüge und Aufforderung zur Fehlerbeseitigung reagieren, werden wir den Fall der Kfz-Innungund dem Gewerbeaufsichtsamt melden.”
Natürlich stellte sich der Werkstattinhaber und GmbH-Geschäftsführer Christoph Scheiler weiterhin tot und reagierte nicht.

Auch Nachfristen ignoriert

Auch die gesetzlich vorgeschriebenen Nachfristen zur Mängelbeseitigung, die wir natürlich gesetzt haben, ließ er verstreichen, ohne sich zu rechtfertigen oder uns einen Termin für die Mängelbeseitigung mitzuteilen.
Zur vollständigen Dokumentation hier die Schreiben zur Setzung der Nachfrist, wieder an die beiden eMail-Adressen und die abgestellte Fax-Nummer, wofür wir immer ein Sendeprotokoll als Nachweis, dass das Fax permanent abgestellt ist, erhalten haben:
Zitat:Sehr geehrter Herr Scheiler.
Zu unserer Mängelrüge vom 17. und 18.10.2022 wegen des wackelnden linken Scheinwerfers setzen wir Ihnen hiermit die gesetzlich vorgeschriebene
Nachfrist bis zum 8.11.2022
zur Beseitigung des Mangels aus der Lackierung des linken Kotflügels (siehe Ihre eMail vom 20.9.2022)

Zitat:“Hallo ihr Lieben,

der Kotflügel vorne links war leider nicht mehr zu retten, wir haben aber unsere Kontakte spielen lassen und können Euch einen günstigen neuen Kotflügel durchreichen. Der Kaufpreis für einen neuen Kotflügel beträgt mit unseren Rabatten 122,00€.

Sollen wir den zu morgen bestellen und gleich mitlackieren lassen?”

Entgegen Ihrer Behauptung, dass der Scheinwerfer beim Wechsel des Kotflügels nicht “angefasst” wurde, ist er definitiv mit dem Kotflügel verschraubt.
Wir haben das auch beim TÜV Nord in Lütten-Klein nochmal prüfen lassen und dort geht man davon aus, dass der Scheinwerfer nach dem Wechsel des Kotflügels nicht ordentlich montiert wurde.
Verhalten Sie sich doch einfach wie ein seriöser Geschäftsmann und klären unsere Mängelrüge(n) endlich mit uns.
Da Sie schwer zu erreichen sind, rufen Sie uns gerne an: 01523-6968207
Sollten Sie auch die Nachfrist zur Mängelbeseitigung verstreichen lassen, werden wir unmittelbar danach die Schiedsstelle der Kfz-Innung Rostock und die Gewerbeaufsicht einschalten.”
Und die Nachfrist für die zweite Mängelrüge bezüglich des Außenspiegels:
Zitat: “Guten Tag, Herr Scheiler
Da Sie auf unsere Mängelrüge zur Rechnung vom 12.9.2022 bezüglich der Position 3 + 4 nicht reagiert haben, setzen wir Ihnen hiermit eine letzte Frist für einen Termin in Ihrer Werkstatt zur Beseitigung des Mangels
bis zum 7.11.2022
Zur Erinnerung: Der linke Außenspiegel heizte nicht mehr.
Deshalb haben wir am 4.9.22 schriftlich den Auftrag erteilt, den Seitenspiegel zu reparieren.
Entweder haben Sie dies vergessen, zu tun, oder irgendwelche Stecker vergessen, zu verbinden.
Nachdem es nun zweimal 12 Grad Außentemperatur hatte, stellten wir fest, dass der rechte Spiegel heizt, der linke, angeblich reparierte Spiegel jedoch nicht.
Da auch die Türbeleuchtung unten an der Tür nicht funktioniert, könnte es sein, dass Sie bei der Montage des Türfangbandes und des Spiegelglases irgendwas vergessen haben, zu verbinden. Da ist auch ein leichtes Klacken beim Schließen der Tür zu hören.
Wir haben somit über 80 Euro für nichts bezahlt.
Falls wir bis zum 7.11.2022 erneut nichts von Ihnen hören, werden wir uns an die Innung und die Gewerbeaufsicht wenden.
So langsam kann man ja annehmen, dass Sie uns vorsätzlich betrogen haben.
So verhält sich kein ordentlicher Geschäftsmann.
Auch, dass Ihr Fax nachweislich laufend abgestellt ist, lässt vermuten, dass Sie generell auf Mängelrügen nicht reagieren wollen.”

Immer das gleiche Muster

Übrigens, wenn man mal die negativen Google-Bewertungen zu dieser Werkstatt liest (sind inzwischen gelöscht worden), fällt einem das immer gleiche Verhaltensmuster auf:
Es wird sich nicht an mündliche Absprachen gehalten, der Inhaber ist entweder nicht zu erreichen oder lässt sich verleugnen, man wird angelogen, man erhält keine Antwort auf eMails, keine ordentliche Rechnung, das volle Betrugsprogramm.
Nachdem nun die gesetzten Nachfristen verstrichen sind und der Inhaber weiterhin nicht reagiert hat, haben wir uns an die Kfz-Schlichtungsstelle gewandt.

Anrufungsschrift an die Schiedsstelle

Name oder Firma der Parteien und ihre Anschriften

Wir

gegen

Einzelfirma
bacs & Kfz-Meisterwerkstatt
Inhaber Christoph Scheiler
An der Stadtautobahn 38
18109 Rostock
und
Rechnungssteller GmbH:
Bacs Kfz Meisterwerkstatt GmbH, gleiche Adresse

– Bezeichnung des Fahrzeuges
Daimler Benz Youngtimer E290 TTD, turmalingrün, BJ 11/1997, km 148.000 Kfz-Kennzeichen

– Kurze Schilderung der Beanstandung und des hier zugrundeliegenden Sachverhaltes

Das Fahrzeug wurde laut ausführlichem Auftrag zur Restaurierung und Konservierung der Bodengruppe und zum Lackieren diverser Teile abgegeben und es wurden dafür 3.600 € bezahlt.
Auf zwei Mängelrügen (wackelnder Scheinwerfer nach Anbau und Lackierung eines neuen Kotflügels und Vortäuschung oder fehlerhafte Reparatur des linken Außenspiegels) und Setzung von Nachfristen als eMails an zwei eMail-Adressen und Fax (war aber permanent abgestellt) hat der Inhaber, Christoph Scheiler, nur einmal höhnisch mit einer Empfehlung zum Neuwagenkauf der neuen E-Klasse geantwortet, nicht aber auf den Inhalt der Mängelrügen.
Bei der Innenaufbereitung stellten wir fest, dass die Scheiben nicht – wie im Auftrag – gereinigt und versiegelt waren und der Preis in Höhe von 430 € ein Wucherpreis ist. Auch die Gummiwannen und Matten vorne fehlten und wurden auf Verlangen erst am nächsten Tag ungereinigt auf dem “Parkplatz” deponiert.
Dies sind die Hauptpunkte der Streitigkeit. Alles ist ausführlich dokumentiert und kann per Link zu meiner Dokumentation, den ich bei Bedarf zur Verfügung stelle, eingesehen werden. Mir ist absolut unverständlich, warum Herr Scheiler nicht reagiert, weder telefonisch noch schriftlich, zumal er nicht nur als Einzelunternehmer, sondern in der Rechnung als GmbH auftritt.

– Benennung eventueller Beweismittel

emails Auftrag, (ungewollte) Auftragsbestätigung, Mängelrüge Scheinwerfer, Mängelrüge Außenspiegel, Nachfristsetzungen für Mängelbeseitigung, Dekra und TÜV-Inaugenscheinnahme, diverse Fotos vorher, nachher, Zeugnis Ehefrau

Und ab damit

Das ganze wurde per Kontaktformular an die Schiedsstelle Mecklenburg-Vorpommern abgeschickt. Leider gab es keine automatische Bestätigungsmail. Glücklicherweise hatte ich den Inhalt kopiert und konnte ihn so hier dokumentieren. Nun bin ich gespannt, ob und wann sich die Schiedsstelle meldet.

Sicherheitshalber schicke ich alles auch nochmal an die eMail-Adresse der Schiedsstelle und zwar mit den Anlagen. Dafür war das Kontaktformular nicht geeignet und ich habe dann zudem den Schriftverkehr auch gespeichert, was beim Kontaktformular nicht möglich war. Das habe ich am 14. November 2022 erledigt. In der Regel dauern solche Schiedsangelegenheiten ein bis drei Monate und ist kostenlos. Wenn man vor Gericht ziehen würde, etwa 1 Jahr. Und dazu kämen bei dem Streitwert noch mindestens 1.500 € Anwalts- und Gerichtskosten, schätze ich mal.

Beschwerde an Aufsichtsbehörde

Auperdem habe ich eine Beschwerde mit sämtlichem auch hier dokumentiertem Sachverhalt an die zuständige Aufsichtsbehörde für das Kfz-Handwerk in Rostock per eMail geschickt.

Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern
Schwaaner Landstrasse 8
18055 Rostock

E-Mail: info@hwk-omv.de

Beschwere auch du dich, wenn du schlechte Erfahrungen mit dieser oder einer anderen Kfz-Werkstatt gemacht hast, denn nur dann kann man diesen schwarzen Schafen der Branche Einhalt gebieten und etwas bewirken.

Voraussetzung für Schiedsverfahren

Heute hat der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V. für die Schiedsstellen Mecklenburg-Vorpommer, an die ich die die sogenannte Anrufungsschrift geschickt habe, geantwortet.

Zitat: “Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Schiedsstelle ist allerdings, dass die Werkstatt/der Betrieb Mitglied einer Kfz-Innung ist. Der von Ihnen genannte Betrieb bacs & Kfz-Meisterwerkstatt – Inhaber Christoph Scheiler (An der Stadtautobahn 38, 18109 Rostock) ist kein Mitglied einer Kfz-Innung. Daher können wir Ihnen leider nicht weiterhelfen.Wenden Sie sich bitte an einen Verbraucherschutzverein, den ADAC oder an einen Anwalt Ihres Vertrauens.”

Auf der Website https://www.kfz-schiedsstellen.de fand ich jedoch noch folgenden Hinweis: “Am Schiedsverfahren nehmen grundsätzlich alle Mitglieder einer Kfz-Innung teil – erkennbar am blau-weißen Meisterschild und einem entsprechenden Passus in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen” ….

blaue Schilder für Autowerkstätten, die Innungsmitglieder sind
… und dann weiter: “Andernfalls haben Kunden die Möglichkeit, sich an die Universalschlichtungsstelle des Bundes zu wenden.” Zitatende

Antrag an die Universalschlichtungsstelle

Dies habe ich natürlich gleich gemacht und auf die Frage

“Was wollen Sie mit Ihrem Antrag erreichen (geben Sie Ihr Antragsziel präzise und konkret an)”

folgendes geschrieben:

“Eine ordentliche Befestigung des linken Scheinwerfers mit vollständiger Dichtung in meinem Beisein, Nachbesserung Reinigung und Versiegelung der Scheiben und Matten vorne und  Nachbesserung des Seitenspiegels”

Natürlich ist das Vertrauen in diese Werkstatt inzwischen gleich Null. Deshalb würde ich unser Auto natürlich nicht mehr unbeaufsichtigt zur Nachbesserung dort abgeben.

Die Universalschlichtungsstelle hat schnell geantwortet und noch nach einigen Informationen gefragt. Sie wollte wissen, ob die Werkstatt Pflichtangaben zur Schlichtung gemacht hat und wie hoch ich die Mängel in Euro einschätze. Hier meine Antwort.

Zitat: “Gerne beantworte ich Ihre Fragen zu den geschätzten Kosten, um die es geht, wenn eine andere Werkstatt die Nachbesserung übernehmen würde.

Den linken Scheinwerfer ordentlich zu befestigen, würde etwa 60 Euro kosten, wenn bei der Montage des Kotflügels am Scheinwerfer nichts gebrochen ist. Eine Dichtung, die von der Werkstatt durchgeschnitten und entfernt wurde, kostet etwa 20 Euro = insgesamt 80 Euro

Wäre am Scheinwerfer etwas gebrochen (was ich nicht glaube), wären die alternativen Kosten schätzungsweise 200 €
Für die Reparatur des Spiegels hat die Werkstatt etwa 85 € in Rechnung gestellt, obwohl er nach wie vor nicht heizt und wohl die Reparatur versehentlich gar nicht ausgeführt wurde. Also 85 €
Die trotz Auftrag nicht vorgenommene Reinigung und Versiegelung der Scheiben und die Reinigung der Gummiwannen und Matten schätze ich auf 1,5 Stunden. Für die Innenreinigung wurden uns lt. Rechnung 4 Stunden (40 AE) berechnet, also brutto 423 €. Dann entsprächen die nicht ausgeführten Arbeiten schätzungsweise eine gute Stunde, also umgerechnet etwa 110 Euro.
Die gesamten Kosten, um die es geht, liegen also bei schätzungsweise 275 €.
Wenn der Scheinwerfer gebrochen ist, was ich selbst nicht feststellen kann, im Worst Case 395 €
Auf die Universalschlichtungsstelle wurde ich nicht von der Werkstatt hingewiesen, sondern habe sie
durch eigene Recherchen gefunden. Zunächst habe ich mich mit einer Anrufungsschrift an die zuständige Innung gewandt, aber die konnte nicht tätig werden, da die Werkstatt keiner Innung angehört.
Au der Website von Bacs Kfz finde ich keinen Hinweis auf Streitbeilegung, auch nicht im Impressum.
Seltsam ist auch, dass die Werkstatt auf der Website als Einzelunternehmen auftritt, in der Rechnung als GmbH. Dies habe ich heute sogar öffentlich bei Google Maps unter “Fragen und Antworten” erfragt. ( Direkter Link dorthin )
Es ist uns schleierhaft, warum der Inhaber nicht auf unsere Mängelrügen und Fristsetzungen reagiert, zumal er die Angelegenheit selbst ja ganz einfach regeln könnte.
Ich habe Ihnen bereits sämtlichen Schriftverkehr mit der Firma, der immer an zwei eMail-Adressen der Firma und an die im Impressum angegebene Fa-Nummer übermittelt wurde, übersandt. Das Fax ist allerdings permanent abgestellt. Dies ist jeweils in unseren Fax-Protokollen dokumentiert.
Ich hoffe, dass ich hiermit Ihre Fragen beantwortet habe.”

Kein Innungsmitglied

Die Mitgliedschaft in einer Innung ist freiwillig im Gegensatz zur Mitgliedschaft in der IHK (Industrie- und Handelskammer) oder HWK (Handwerkskammer). Sicherlich kann man seine Gründe haben, sich nicht einer Innung anzuschließen. Ich bin auch eher der Einzelkämpfer und als wir eine GmbH hatten, waren wir gezwungen, Zwangsbeiträge an die IHK abzuführen, ohne von dieser Leistungen erhalten zu wollen. Das gefiel uns gar nicht. Insofern kann ich nachvollziehen, wenn eine Kfz-Werkstatt sich keiner Innung anschließt.

Es ist also nicht unbedingt etwas Negatives, wenn eine Kfz-Werkstatt nicht in einer Innung ist. Negativ ist aber für einen Kunden, wie im Fall der Werkstatt des Christoph Scheiler in Rostock, wenn ein Fax permanent abgestellt ist und auf Mängelrügen nicht geantwortet wird.

Frage bei Google Maps stellen

Heute fiel mir eine Möglichkeit ein, den sich tot stellenden Inhaber vielleicht doch noch dazu zu bewegen, auf unsere Mängelrügen zu antworten. Zudem interessiert mich brennend, ob die Werkstatt nun ein Einzelunternehmen oder eine GmbH ist. Ein und die selbe Werkstatt kann nicht zwei verschiedene Rechtsformen haben. Mich würde auch noch interessieren, wer die Subunternehmer für die Autoaufbereitung und die Lackierarbeiten sind. Vielleicht fragt das ein anderer Ich wollte den Inhaber nicht mit zu vielen Fragen auf einmal überfordern.

Screenshot der google-Maps Fragen und Antworten

 

googleMaps Rezension

Natürlich werde ich zu gegebener Zeit noch eine warnende Google Maps-Bewertung beziehungsweise Rezension abgeben. Ich warte jedoch damit, bis ich das Ergebnis der Bemühungen der Universalschlichtungsstelle habe. Diese hat die Werkstatt bereits kontaktiert, mich allerdings darauf hingewiesen, dass dieser erste Verfahrensschritt bis zu vier Wochen dauern kann und bei einer Ablehnung der Teilnahme durch die Werkstatt die Uniersalschlichtungsstelle nicht weiter tätig werden kann.

Es tut sich was

Heute (30.112022) stelle ich fest, dass zwei der negativen Google-Bewertungen plötzlich nicht mehr da sind, nämlich eine aus Bayern von einem B. Amann, dem ein Gebrauchtwagen zugesagt war, dann aber anderweitig verkauft wurde und ein zweiter ähnlicher Fall.

Am Wochenende waren es noch 107 Google-Bewertungen, heute sind es nur noch 105.

Seltsam! Die beiden negativen Bewertungen der “Autokauf”-Betrogenen sind einfach verschwunden.

Auf das “wie” will ich nicht weiter eingehen. Nur soviel: Gegen eine kleine Gebühr erhält man bei entsprechenden Anbietern, sogenannten “Bewertungslöschern”, eine Anleitung, wie man negative Bewertungen “in fünf Minuten selbst löschen” kann.

Es tut sich also etwas bei Herrn Scheiler. Nur zum Handy zu greifen und das Problem mit dem übervorteilten Kunden zu lösen, dafür ist sich dieser “Unternehmer” wohl zu schade.

… Welche weiteren Schritte ich noch unternehme, erfährst du morgen … Ich denke auch über eine Betrugsanzeige und Mitteilung an den ADAC sowie Verbraucherzentrale und vielleicht Peter Giesel von Kabel Eins … Hier meine Übersetzung von bacs = be absolutely cautious service

Restauration eines Youngtimers

Und hier geht es zu meinem Blogartikel “Die Rettung des Vieräugigen

Externe Links zum Thema

ADAC Sehr gute Tipps zum Werkstattbesuch

Betrug in der Werkstatt

Die miesen Tricks der Autowerkstatt

Kfz-Innung als Anlaufstelle bei Streitigkeiten

Kfz-Schiedsstellen der Kfz-Innung bundesweit

Für Rostock zuständige Handwerkskammer für das Kfz-Gewerbe als Aufsichtsbehörde

5 Tipps gegen zu hohe Rechnungen

 

Aufrufe: 43

Das könnte dich auch interessieren …

Erst dein Kommentar macht meinen Blog lebendig! Trau dich!

andi dauerBlog
Translate »