Bingen am Rhein …

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Bingen 1966 mit Burg Klopp und weiter rechts das dunkle, bedrohliche SGG

… hier habe ich von 1956 bis 1970, also im Alter von vier bis 18 Jahren meine Kindheit und Jugend verbracht. Hier bin ich in den evangelischen Kindergarten gegangen, habe hier in den Wingerten gespielt, bin hier konfirmiert worden ( Betonung liegt auf geworden ), eingeschult worden und dann auf den altsprachlichen Zweig des Stefan-George-Gymnasiums geschickt worden. Bin hier wegen dem Kurzschuljahr und einer mangelhaft in Religion (!), Latein und Griechisch sitzen “geblieben worden” und habe dann mit 18 Jahren und der Erlaubnis meiner Eltern Bingen verlassen und in’s nahe Mainz gezogen. Damals war man erst mit 21 Jahren volljährig, dies zum Verständnis.

Bis auf die weniger guten Erinnerungen an das dunkle, bedrohlich (damals zumindest) wirkende Stefan-George-Gymnasium hatte ich eine schöne Kindheit und Jugend in Bingen.

Ich erinnere mich an den Brezelmann, den St. Martins-Umzug, das Winzerfest, getrennte Toiletten für Protestanten und Katholiken in der Christlichen Simultanschule (1959 bis 1963), den zugefrorenen Rhein und die zugefrorene Nahe 1963, meinen Konfirmationsunterricht, die Evangelische Johanniskirche, das Cafe Röthgen nach der Schule oder in der Freistunde, den Bolzplatz oberhalb des SGG, den Kinderfasching und Tanz-Abschlußball in der Alten Stadthalle, die Disco “Casino Royal” …

Da habe ich hier bei Gelegenheit noch Einiges zu schreiben …

Ach ja, und den Witz kennt wohl jeder Binger und jede Bingerin:

Eine Schulklasse macht einen Schiffsausflug auf dem Rhein.

Die Lehrerin erklärt den Kindern einige Sehenswürdigkeiten.

“Wenn ihr nach rechts guckt, dann seht ihr das Binger Loch…
und gleich zeig’ ich euch Mainz.”

 

Ich mit meiner Schwester im Schwimmbad Bingen-Büdesheim

Links:

Homepage der Stadt Bingen

Wandel des Stadtbildes von Bingen

Homepage “Kaltnaggisch”

Geschichte des Stefan-George-Gymnasiums

Hildegardis-Schülerinnen auf Zeitreise

Video Galerie

Meine Jugendzeitung Dialoge 1970

 

Wenn dir dieser oder andere Artikel in meinem Blog gefallen oder weitergeholfen haben, würde ich mich über eine Wertschätzung in Form eines Geldbetrages sehr freuen. Dafür kann ich meinen Blog werbefrei halten!


Andi

andi

Ich bin im Sternzeichen des Schützen geboren. Nun weißt du Alles über mich.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 31. Mai 2019

    […] nach West als Baby, aus dem Tal der Ahnungslosen  nach Gummersbach bevor es dann endgültig nach Bingen am Rhein […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.